Aktuelles

Im Folgenden finden Sie News und Aktuelles rund um Sizilien.

Das Teatro Massimo ist Pflichtprogramm

1897 mit Verdis Oper Falstaff eröffnet, bietet das Teatro Massimo 3200 Sitzplätze und ist damit das drittgrößte Opernhaus in Europa. Die Fassade ist ein Beispiel für den italienischen Historismus, der im 19. Jahrhundert ältere Stilformen wieder aufnahm und nachahmte. Der Opernsaal ist mit einer großen Kuppel überspannt. Sie besteht aus einer Eisenstruktur, die beweglich gelagert ist, um Verschiebungen durch Temperaturschwankungen auszugleichen. Cineasten werden vermutlich erkennen, dass im Teatro Massimo die Schlussszene für die Filmtriologie "Der Pate" gedreht wurde.

Die Geschichte dieses Hauses ist tatsächlich ein Spiegelbild der traurigen Geschichte Palermos mit all seinen mafiösen Machenschaften. 1974 kam es zu einer „provisorischen Schließung“ des Opernhauses aufgrund baulicher Mängel. Da die Bauherren jedoch in korrupte, mafiose Baupolitik verstrickt waren, zog sich die „Sanierung“ über mehr als 20 Jahre hin. Es galt als kleines Wunder, dass das Haus 1997 zum 100-jährigen Bestehen wieder in neuem Glanz erstrahlte. Es gab eine glanzvolle Eröffnungsgala mit den Berliner Philharmonikern unter der Stabführung von Claudio Abbado. Gespielt wurde wiederum Verdi, dieses Mal die Oper Nabucco. Dies verdankten Stadt und Theater nicht zuletzt dem damaligen und im Mai 2012 wiedergewählten Bürgermeister Leoluca Orlando. Heute symbolisiert es Palermos Kampf gegen die Mafia und seine „politische und kulturelle Wiederauferstehung“.

Teatro Massimo, Piazza Giuseppe Verdi, Palermo, Tel. 091/6053111. 

Veranstaltungen im Teatro Massimo unter www.teatromassimo.it

 

Zurück