Aktuelles

Im Folgenden finden Sie News und Aktuelles rund um Sizilien.

Abstieg in die Unterwelt

Der Abstieg in die Unterwelt

Denn nicht nur über der Erde, auch in seinem Innern beherbergt Sizilien Jahrtausende alte Geschichte. Der Club Alpino Italiano (CAI) der Sektion in Castellammare del Golfo organisiert geführte Ausflüge zu zwei der 22 erforschten und untersuchten Höhlen vom Monte Inici. Nur ein paar Kilometer vom Ort  entfernt am Osthang des karstigen Monte Inici befinden sich zwei Eingänge zur Grotte Abisso dei Cocci, die mit etwa 305 Metern zu den tiefsten Grotten Siziliens zählt. 
Der Berg ist mit 1064 Metern über dem Meer der zweithöchste Gipfel des Bergmassivs von Castellammare del Golfo. Die ständige Eindringen von schwefelhaltigem Wasser und Regenwasser hat im Laufe von Jahrtausenden eine Vielzahl von Höhlen geschaffen. Die bekanntesten sind die Grotte dell’Eremita, auch Pferdegrotte genannt, und die Grotte Abisso dei Cocci. Beide zählen zu den größten auf Sizilien und verfügen über zahlreiche horizontale Tunnel auf verschiedenen Ebenen, die miteinander durch Brunnen und Rutschen miteinander verbunden sind. In fast allen Grotten vom Monte Inici hat man archäologisch bedeutsame Funde gemacht, die belegen, dass sie schon zur prähistorischen Zeit bis ins späte Mittelalter von Menschen bewohnt waren. Zusätzliche Aufmerksamkeit verdient die unterirdische Welt aber auch wegen ihrer Morphologie, den Säulen, den Stalagmiten und Stalaktiten und dem Farbespiel von weiß zu rosa von braungelb zu rostrot. Auf 2000 Metern eröffnet sich dem Besucher eine andere Welt aus kleinen Seen, Gängen, großen Räumen, Fabenpracht und unzähligen Formen, die einen immer wieder in Erstaunen versetzen.  

Der CAI bietet auch außerhalb seiner festen Tour-Programme auf Anfrage Ausflüge zur Grotte an.

Info: CAI der Sektion in Castellammare del Golfo , Viale Umberto 1, Castellammare del Golfo (TP). Geöffnet: Donnerstag von 18 bis 20 Uhr und Sonnabend von 18 bis 20 Uhr. Internet: www.caidelgolfo.it

Zurück